Architektur Plugins für SketchUp – Teil 2

Architektur Sketchup Plugins

SketchUp ist mittlerweile ein sehr beliebtes Programm bei Architekten. Zuerst hat es hauptsächlich im Entwurfsprozess gepunktet – schließlich wurde es auch als „3D Skizzier Werkzeug“ entwickelt. Doch hat es sich durch nicht zuletzt durch seine intuitive Bedienungsweise auch in anderen Bereichen wie Entwurfsplanung aber auch der Architekturvisualisierung durchgesetzt.

Mit ein Grund dürfte die einfache Funktionserweiterbarkeit durch externe Plugins sein. Von diesen möchte ich euch heute im zweiten Teil der Serie „SketchUp Plugins für Architekten“ wieder ein paar vorstellen. Falls ihr den ersten Teil verpasst habt schaut am besten auch hier vorbei:

SketchUp Plugins für Architekten – Teil 1

Soap Skin & Bubble Plugin fuer Freiflächen

Dieses Plugin unterstützt einen in SketchUp bei der 3D Konstruktion von Gewölben, Hängekonstruktionen etc. Es ist relativ einfach anzuwenden und die Ergebnisse sind wirklich gut!

Man startet mit ein paar verbundenen Linien die die spätere Konstruktion definieren werden. Ich zeige es euch einmal an einem einfachen Beispiel:

Sketchup Plugin Freiflächen

Man wählt jede Kante aus und klickt auf „Generate Soap Skin“:

Sketchup Plugin Haengekonstruktion

Dann muss man definieren wie viele Divisions – also Flächenunterteilungen man möchte. Je höher der Wert desto feiner wird das später erzeugte Flächennetz unserer 3D Konstruktion. In meinem Fall wähle ich mal 25.

Sketchup Pro Plugin für Architekten

Soap Bubble Freiflächen

Danach bestätigt man wieder und das Plugin erzeugt die Flächen.

05_soap_bubble_organische-flaechen-modellieren-sketchup_580

06_soap_bubble_3d-modell-erzeugen_580

Und so sieht das Ergebnis am Ende aus:

07_soap_bubble_flaechenmodellierung-sketchup_580

Nicht schlecht oder? Aber das Beste kommt noch: Ihr könnt die Form weiter bearbeiten indem ihr den „Druck“ oder „Zug“ auf die Konstuktion erhöht. Dazu wählt man die Gruppe aus und wählt: „Generate SoapBubble“.

Der Befehl fragt zunächst ab wie viel Druck wir erzeugen wollen und in welche Richtung dieser wirken soll. Ihr steuert die Richtung (Druck oder Zug) über den Wert den ihr entweder als positiven oder negeativen Zahlenwert angeben könnt.

08_soap_bubble_Druck-verformung-positiv_580

09_soap_bubble_druck-verformung-negativ_580

Hier finde ich besonders interessant, wie intuitiv man durch diese Funktion das ganze noch im Nachgang bearbeiten kann. Probiert es doch mal aus!

Vray in SketchUp für Architektur Renderings

Nach einem Plugin zur Modellierung folgt mein Lieblings Plugin wenn es ums Rendern geht: Vray. Es braucht zwar etwas Einarbeitungszeit, aber die Änderungen in der SketchUp Vray Version 2.0 haben deutlich zur Vereinfachung beigetragen was auch Anfängern den Einstieg vereinfachen wird.

Sketchup Vray Architektur

Vray beinhaltet etliche Werzeuge. Angefangen vom Material Editor bis hin zu Belichtungs Werkzeugen.

Unten mal ein Screenshot vom Materialeditor. Man sieht, dass er sich doch vom SketchUp internen Editor unterscheidet. Es gibt hier vielfältigere Einstellungsmöglichkeiten wie Reflektionen und Refraktionen sowie verschiedene Effekte zur Materialerzeugung (Rauschen, Zellular etc.). Auch Einstellungen für unterschiedliche Belichtungsmethoden wie VrayLight oder Vray HDRI findet ihr hier.

Material Editor Sketchup Vray

Vray Architektur Materialien

Ein deutlicher Vorteil ist, dass man sich spezielle Vray Materialien zur Architekturvisualisierung von vielen Webseiten online herunterladen kann. Mein Favorit ist hier www.vray-materials.de da man hier fast alle möglichen Materialien findet, die man für typische Architektur Projekte benötigt.

vray architektur materialien

13_vray_Optionen-einstellungen-architektur-visualisierung_580

Im „Options Editor“ findet ihr alle Einstellungen die Vray bereithält auf einen Blick. Als erfahrener User kann man hier die Einstellungen für fotorealistische Renderings anpassen und optimieren – aber als Anfänger ist man hier auf den ersten Blick ggf. eher überfordert. Praktisch ist hier, dass Vray schon mit unterschiedlichen Voreinstellungen für die üblichen Bedürfnisse daherkommt und man sich daher nicht allzuviel drum kümmern muss wenn man nicht wirklich das letzte rausholen will.

Architektur Aussenszene mit belichten

Die unterschiedlichen Parametersets sind meiner Meinung nach für viele Szenen wirklich brauchbar. Sei es für Innenraumbelichtungen oder auch für die Abenddämmerung. Hier erhält man im Handumdrehen einen neuen Look in seiner Szene und kann unterschiedliche Atmosphären ausprobieren und testen:

14_vray_Architektur-belichtung-abend_580

15_vray_Architektur-Aussenszene-Belichtung-Tag_580

Zudem bietet Vray die Option „Proxies“ zu erstellen – sehr hilfreich, wenn man mit vielen identischen Objekten in einer Szene arbeitet wie z.B. Bäumen, Pflanzen oder anderen Architektur Staffage Elementen.

Shaderlight – Einfaches SketchUp Rendering Plugin

Neben Vray kann ich euch noch als alternative Rendering Engine für SketchUp das Plugin „Shaderlight“ empfehlen. Es kommt mit weniger komplexen Einstellungsmöglichkeiten daher was einem den Einstieg erleichtert. Man hat hier Zugriff auf Größe, Qualität, Hintergrund oder auch Szenen und Belichtungstyp.

Shaderlight Render Plugin Sketchup

Die Standardeinstellungen liefern bereits eigentlich ganz gute Ergebnisse! Jedoch ist auch der Unterschied zu den fotorealischen Renderings erkennbar die man mit Vray erstellen kann. Man hat hier einfach weniger Kontrolle über das Gesamtergebnis sondern sollte sich mit dem visuellen Look arrangieren. Aber für die meisten User sollte dies auch völlig ausreichen, so dass man sich Shaderlight auf jeden Fall mal anschauen sollte!

Sketchup Shaderlight

Besonders gerne setze ich Shaderlight für abstrakte Renderings (auch „Chalk Renderings“ genannt) ein. Im nachstehenden Screenshot seht ihr die Einstellungen.

18_shaderlight_chalk_setup_580

Wenn man den „Chalk Render“ aktiviert erhält man die „Shadow Range“ Optionen. Je höher der Wert ist desto stärker wird der Kontrast und desto dunkler wird der Look des Renderings. Wenn man z.B. Shadow Range auf 1 setzt ist die Szene überbelichtet, weil einfach zuviel Licht auf die Szene trifft. Welcher Wert für euch passt hängt von eurer Szene (Hintergrund, Objektgeometrie etc.) ab – einfach mal ausprobieren.

Abstraktes Rendering Sketchup

Nett ist vor allem, dass das Ergebnis im Vergleich zu „normalen“ Renderings wirklich flott gerendert wird. Ich finde die Darstellung besonders im Entwufsstadium eines Projektes gut, da die Darstellungsart Raum für Interpretationen lässt und ein eher abstraktes Bild zeichnet.

Wie gesagt konzentriert sich Shaderlight eher aufs Wesentliche ohne große Einstellungsoptionen – das führt auch zum flotten Workflow. Shaderlight unterstützt sogar Cloud Rendering – was ich jetzt noch nicht getestet habe. Für weitere Tutorials kann ich euch den Shaderlight YouTube Kanal empfehlen.

Allgemeines zu SketchUpPlugins

Wie ihr sicher schon wisst gibt es wirklich Unmengen an SketchUp Plugins da draußen. Ich habe jetzt einfach mal ein paar ausgewählt mit denen ich gerne arbeite. Wichtig ist es aber auch immer zu schauen, dass man sich mit seinen Plugins sein SketchUp nicht überlädt. Manche Plugins sind doch ressourcenhungrig und haben spezielle Anforderungen, damit man noch vernünftig arbeiten kann. Gerade wenn man SketchUp startet werden die Plugins geladen was zu einer spürbaren Verzögerung führen kann.

Hoffe der Artikel hat euch dazu verleitet mal das ein oder andere SketchUp Plugin in euren Prozess bei Architekturvisualisierung oder Modellierung zu übernehen.

Viel Spass!

Check-out-our-Free-ArchiVIZpack

Comments


Here's your chance to leave a comment!

HTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*